5 Online Marketing Strategien für erfolgreiche Marken im Internet

Während E-Mails in den Bereichen, in denen digitale Marketingunternehmen erfolgreich sind, holen neue Online Marketing Strategien schnell auf. Laut einer Studie der Marktforschungsfirma Ascend2 (http://ascend2.com/wp-content/uploads/2017/11/Ascend2-2018-Digital-Marketing-Plan-Report-171201.pdf) betrachten 54 Prozent der Unternehmen E-Mail-Marketing als die effektivste Form des Internetmarketings. Allerdings befinden sich eine Reihe weiterer Online Marketing Strategien und Taktiken schon seit längerer Zeit auf dem Vormarsch.

Mehr als 40 Prozent der befragten Unternehmen glauben, dass optimierte Websites und Blogs, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und soziale Medien zu den erfolgreichsten Online Marketing Strategien gehören. Mobile Marketing und E-Commerce-Marketing werden laut der Studie als die am wenigsten wirksamen Formen betrachtet.

Zum Erfolg des E-Mail-Marketings trägt die Leichtigkeit bei, mit der es für erfolgreiche Marken durchgeführt wird, fanden die Marktforscher heraus. Nur 11 Prozent der befragten Unternehmen sind der Meinung, dass E-Mail eine der schwierigsten Arten des digitalen Marketings ist. Social Media steht ganz oben auf der Liste. Fast 50 Prozent der Unternehmen geben an, dass dies am schwierigsten ist.

Insgesamt berichtet die überwiegende Mehrheit der Unternehmen, die irgendeine Art von digitalem Marketing für erfolgreiche Marken nutzen positive Ergebnisse. „Fast neun von zehn Unternehmen bewerten digitales Marketing zu einem gewissen Grad als erfolgreich, mehr als ein Viertel erzielt sehr erfolgreiche Ergebnisse“, schreiben die Autoren der Studie.

Unternehmen haben eine breite Palette von Motiven für die Nutzung von Internetmarketing. Der Wunsch, die Kundenbindung, den Umsatz, Leads für die Vertriebsteams und die Markenbekanntheit zu erhöhen, waren die wichtigsten Gründe.

„Die Reduzierung der Marketing- und Kundendienstkosten ist für erfolgreiche Marken überraschend wenig wichtig“, schrieben Forscher. Die Studie ergab, dass die Mehrheit der Unternehmen glaubt, dass ihre digitalen Marketingbemühungen nur besser werden. Mehr als 70 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass sich die Effektivität ihres digitalen Marketings weiter verbessert. Nur 4 Prozent geben an, dass es sich verschlimmert.

Um all ihre Ziele zu erreichen, gibt es eine Reihe von Herausforderungen, vor denen Unternehmen erfolgreicher Marken stehen. „Das größte Hindernis für den Erfolg ist eindeutig das Fehlen einer effektiven digitalen Marketingstrategie, gefolgt von einem unzureichenden Budget zur Finanzierung von Programmen“, schreiben die Autoren der Studie.

Zu den weiteren Herausforderungen, die erfolgreiche Marken bewältigen müssen, um bessere digitale Marketing-Ergebnisse zu erzielen, gehören ein Mangel an Ausbildung und Fachwissen, die Unfähigkeit, eine Kapitalrendite nachzuweisen, und der zunehmende Wettbewerb.

Die Studie basierte auf Befragungen von 333 Marketing-, Verkaufs- und Geschäftsfachleuten aus der ganzen Welt. Kommen wir nun zu den erfolgreichsten und zugleich kostengünstigsten Online Marketing Strategien.

Wenn Sie versuchen, ein Start-up auf den Weg zu bringen oder ein kleines Unternehmen am Laufen zu halten, zählt jeder Euro. Sie arbeiten mit einem begrenzten Einnahmepool, einer beschränkten Anzahl von Ressourcen und drängenden Ausgaben, die Ihre sofortige Aufmerksamkeit erfordern – so ist es kein Wunder, dass Online Marketing oft vernachlässigt wird.

Leider ist Marketing eine notwendige Ausgabe, wenn Sie möchten, dass Ihr Unternehmen wächst. Andernfalls könnten Sie mit den begrenzten Einnahmequellen auf unbestimmte Zeit verbunden bleiben. All das Sparen wird sich in einen sich selbst fortsetzenden Zyklus verwandeln. Ist es unmöglich, auszubrechen, ohne einen exorbitanten Geldbetrag auszugeben?

Natürlich nicht. Dies ist das digitale Zeitalter. Die folgenden Online Marketing Strategien können theoretisch mit jedem Budget funktionieren – solange Sie Zeit investieren.

 

1. Content Marketing

Das Content Marketing kann sich auf eine Reihe von miteinander verknüpften Strategien beziehen, aber alle basieren auf einem Ziel: Guter Content soll mehr Aufmerksamkeit generieren um dadurch mehr Traffic für Ihre Website erzielen. Wenn Sie also hochwertige, relevante und sinnvolle Inhalte erstellen, machen Sie die User auf sich aufmerksam.

In welcher Form Sie welchen Content erstellen wollen, bleibt in erster Linie Ihnen und Ihrem Strategieansatz überlassen. Es ist möglich einen rein informativen Blog zu erstellen, Sie können Bilder und Videos produzieren oder Whitepapers und E-Books veröffentlichen. Oder Sie verteilen eine Infografik, die die Nutzer auf Ihre Website zurückführt.

Wenn Sie sich für eine oder mehrere Formen entschieden haben, überlegen Sie welchen Inhalt Sie tatsächlich veröffentlichen möchten. Schreiben Sie über das, was Sie wissen, was Sie anbieten und über die Bereiche, in denen Sie sich auskennen. Oder schreiben Sie über etwas Originelles mit spezifischen und detaillierten Informationen, die für Ihre Zielgruppe wertvoll sind.

Zum Content Marketing zählen wie oben angerissen auch die Blogbeiträge. Wenn Sie bisher noch keinen Blog auf Ihrer Website haben, sollten Sie sich überlegen einen anzulegen. Das bedeutet einerseits zwar Arbeit, aber es gibt keinen besseren Weg regelmäßig Content zu produzieren. Weitere Gründe die dringend für einen eigenen Blog sprechen, finden sich unter anderem in der Möglichkeit ständig neue Keywords auf die Seite zu bringen und die Website mit Hilfe einer Suchmaschinenoptimierung Strategie organisch auf die erste Seite von Google zu katapultieren.

Mehr noch, Ihr Blog wird zu einem Ort, an dem Sie Ratschläge geben, Informationen austauschen und sich wirklich mit Ihren Kunden verbinden können. Eine dauerhafte Beziehung beginnt mit Vertrauen und Ihr Blog ist eine großartige Möglichkeit, das aufzubauen. Diese Strategie hat sich als nützlich erwiesen, um Unternehmen neue Einblicke zu ermöglichen. Mit der Zeit werden Sie ein Publikum aufbauen und in bessere Inhalte investieren (häufiger posten, neue Medien veröffentlichen usw.). Content Marketing bietet auf lange Sicht einen sehr hohen ROI und hilft Ihnen, Ihr Geschäft zu stärken und mehr Kunden und Kontakte zu generieren.

 

2. Social Media Marketing

Lassen Sie sich nicht zu den Gedanken verleiten, dass Social Media Marketing schnell oder einfach zu handhaben ist. Es ist kein schnell-rentables Schema, noch passiert irgendetwas rein automatisch. Es gibt einige Grundlagen, auf die Sie achten müssen. Der größte Vorteil im Social Media Marketing findet sich in den geringen Kosten. Wenn Sie möchten kostet es Sie nichts, Ihre Marke auf den meisten wichtigen Social-Media-Plattformen zu etablieren. Denn Sie können sich auf den meisten Plattformen einen kostenlosen Zugang erstellen und direkt im Anschluss alle Ihre Inhalte kostenlos verbreiten können.

Wenn Sie mit Einzelpersonen interagieren, Gespräche führen und wirklich wertvolle Inhalte syndizieren, werden Sie natürlich mehr Follower anziehen, die Ihre Marke bekannt machen und zu zahlenden Kunden werden können, wenn Ihnen die richtige Gelegenheit geboten wird. In Verbindung mit einer Solid-Content-Marketing-Kampagne ist dies noch effektiver.

Und noch etwas! Wir betrachten Webdesign oft nicht als Marketingtaktik, aber es kann die Zeit und Aufmerksamkeit beeinflussen, die ein Nutzer auf Ihrer Seite verbringen wird. Ihre Website ist das Zentrum all Ihrer digitalen Marketingaktivitäten. Wenn Ihre Seite also nicht sauber, leicht zu lesen und interessant ist, spielt es keine Rolle, wie viel Zeit Sie in die Social-Media-Strategieentwicklung stecken – Sie werden immer noch Kunden verlieren. Erstellen Sie neben Social Media eine Website, die aktuell, aufmerksamkeitsstark und vor allem mobilfreundlich ist.

 

3. SEO

Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat einen fast mystischen Ruf entwickelt; professionelle SEO-Experten werden als Zauberkünstler angesehen, die eine Website an die Spitze der Google Suchergebnisse bringen können, indem Sie Ihre „geheimen“ Taktiken ausführen. Die Realität ist viel weniger fantasievoll. Zerlegt man die Suchmaschinenoptimierung in ihre einzelnen Komponenten, fällt auf, dass das komplexe Konstrukt theoretisch schnell verständlich wird. Suchmaschinenmarketing und -optimierung ermöglichen es, dass Ihr Name und Ihre Website in einer Liste von Suchmaschinenergebnissen erscheinen. Mit einer starken SEO-Strategie wird Ihre Firmenwebseite mit den Schlüsselwörtern verknüpft, die für die Suche nach Ihren Diensten verwendet werden. Dies erhöht Ihre Chancen, das Unternehmen zu sein, mit dem die potenziellen Kunden arbeiten werden, wenn sie nach einem Unternehmen suchen, das Ihre Dienstleistungen oder Produkte anbietet. Zugegeben, Sie werden nicht in der Lage sein, auf nationaler Ebene ohne die Hilfe einer Agentur oder eines Inhouse Experten zu konkurrieren, aber Sie können mit den Grundlagen nach ein paar Stunden unabhängiger Forschung beginnen.

Darüber hinaus können Content Marketing und Social Media Marketing Ihnen helfen, Ihre Domänenautorität aufzubauen (in Abstimmung mit Linkbuilding-Kampagnen), und sie sind beide nahezu kostenlos.

 

4. E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist fast kostenlos und nicht sehr teuer, wenn Sie vom E-Mail-Marketing-Anbieter ein paar zusätzliche Extras kaufen möchten. Sie können auch damit beginnen, eine Liste auf Grundlage Ihres aktuellen oder potenziellen Kundenstamms zu erstellen. Experten in Sachen Online Marketing Strategien empfehlen es nicht, eine Liste für das E-Mail-Marketing zu kaufen. Jedoch reicht es nicht aus, nur E-Mails zu versenden. Sie sollten verschiedene E-Mail-Listen in Betracht ziehen, die auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Einzelnen zugeschnitten sind und eine personalisierte Herangehensweise an Ihre Kampagne darstellen können. Mit bestimmten Tools ist es heute möglich, den größten Teil der Arbeit automatisiert ablaufen zu lassen. Dennoch sollten Sie sich die Kaufgewohnheiten Ihrer Kunden genau anschauen und diese Informationen nutzen, um Ihre an die Zielgruppe angepasste Strategie zu entwickeln.

Eine E-Mail pro Woche, die mit guten Inhalten und Sonderangeboten versehen ist, kann dazu beitragen, mehr Traffic und Conversion zu erzielen. Es braucht Zeit und Mühe – aber nicht viel Geld im Voraus.

 

5. Influencer Marketing

Was wäre, wenn Sie jemand anderen dazu bringen könnten, Ihre Marke kostenlos für Sie zu vermarkten? Klingt nicht schlecht, oder? Die Wahrheit ist, Sie können dies mit ein wenig Forschung und einem anständigen Wertangebot erreichen. Influencer Online Marketing Strategien beinhalten den Prozess der Identifizierung von Personen mit hoher Autorität und Ansehen in einer bestimmten Branche (zum Beispiel ein Vordenker in Ihrer Branche mit einer massiven sozialen Gefolgschaft). Sie müssen sie dazu bringen, sich sinnvoll mit Ihrer Marke zu beschäftigen. Das könnte bedeuten, dass Sie Ihre Inhalte teilen, Gastbeiträge moderieren oder sogar ein Interview mit Ihnen führen. Wie können Sie dies ohne eine Bestechung erreichen? Ganz einfach: Fragen Sie. Lassen Sie es sich wert sein, respektieren Sie Ihre Zeit und seien Sie aufrichtig – schließlich werden Sie keine Probleme haben, Influencer für die Online Marketing Strategien zu rekrutieren.

 

Fazit

Wie Sie bereits aus der oben erwähnten Studie entnehmen können, sind dies nicht die einzigen Online Marketing Strategien. Beschränken Sie sich also nicht nur auf die hier aufgeführten Möglichkeiten. Recherchieren Sie Informationen und How-T’s mit denen Sie Strategie steuern können. Einen Teil können Sie sicher ohne externe Hilfe alleine umsetzen. Wenn sie Online Marketing allerdings professionell betreiben wollen, sollten Sie sich Experten an die Hand holen.

 

Das Schöne an diesen Online Marketing Strategien ist, dass sie mit minimaler Investition auf einem passablen Level arbeiten können. Wenn Sie mehr Geld investieren, beginnen die Auszahlungen proportional zu steigen. Sie können mit einer minimalen Investition beginnen. Wenn Sie anfangen, genug Einnahmen zu generieren, um diese Strategien zu erweitern, werden Sie erfahren genug sein, um zu verstehen, wie Sie Ihren ROI maximieren können. Aber um an diesen Punkt zu kommen, müssen Sie anfangen – und je eher, desto besser. Hören Sie auf, ein begrenztes Budget als Ausrede zu verwenden, um Ihr Geschäft nicht zu vermarkten. Fangen Sie an die Dynamik aufzubauen, die Sie benötigen, um erfolgreich zu sein.