Die reichsten Deutschen

Bereits zum 14. Mal präsentierte das „manager magazin“ kürzlich eine Liste, aus welcher hervorgeht, wer die reichsten Deutschen sind. Das Papier umfasst 500 Personen, welche aus ganz Deutschland stammen; Überraschungen gibt es (beinahe) keine.

Die neue Nummer 1 der reichsten Deutschen

Johanna Quandt und ihre Kinder Susanne Klatten sowie Stefan Quandt aus München führen die Liste an. Das Gesamtvermögen beträgt 31 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kam das „manager magazin“ nach seinen Erhebungen, wer tatsächlich die reichsten Deutschen seien. Das bedeutet auch gleichzeitig einen Wechsel an der Spitze. Denn bislang – und das schon seit zehn Jahren – war die Familie Heister von Aldi Süd sowie die Familie Albrecht jr. von Aldi Nord federführend. Bei der aktuellen Ausgabe landete die Familie jedoch auf dem zweiten Platz; der Betreiber von Aldi Nord musste sich mit dem vierten Platz begnügen. Den dritten Platz belegen Maria-Elisabeth und Georg Schaeffler. Beide sind Eigentümer sowie Großaktionäre der Firma Contintental. Ihr Gesamtvermögen wird auf rund 17,6 Mrd. Euro geschätzt.

Die prozentuellen Gewinner des Jahres 2014

Die Gewinner des Jahres 2014 sind jedoch die Gebrüder Samwer. Oliver, Marc und Alexander Samwer, welche das Unternehmen Rocket Internet gründeten. Sie landeten auf Platz 29. Im letzten Jahr war eine Vermögenssteigerung von 850 Millionen auf 3,5 Mrd. Euro möglich. Das ergibt ein Plus von rund 312 Prozent. Schon alleine mit dem Börsengang von Rocket Internet sowie Zalando, an welchem die Gebrüder Samwer ebenfalls beteiligt sind, beträgt das Gesamtvermögen der Unternehmer bereits einige Milliarden Euro. Die Samwers und Schaefflers profitierten in erster Linie von den Gewinnen ihrer Unternehmen, der äußerst günstigen Börsenentwicklung, sowie auch dem nachhaltigen Boom am Immobilienmarkt. In den letzten 12 Monaten stieg zudem das Gesamtvermögen der reichsten Deutschen um 18,8 Prozent. Somit verfügt die Top 100 der Liste über knapp 400 Mrd. (genauer gesagt über 399,8 Mrd.) Euro. Die gesamte Liste weist ein Gesamtvermögen von 611,75 Mrd. Euro auf – das ergibt einen Zuwachs von 15,8 Prozent.

Börsenglück und Kompetenz in der Wirtschaft als Schlüssel zum Erfolg

Die Familie Quandt hingegen darf sich über den gestiegenen Wert ihrer BMW-Aktie freuen. Die Familie ist Großaktionär des Unternehmens und besitzt 46,7 Prozent der Anteile. Das ergibt ein Gesamtvermögen von rund 24 Mrd. Euro. Neben den Anteilen von BMW verfügt die Familie auch noch über Anteile an SGL Carbon sowie Altana und Nordex. Hinter den Zahlen und Listenplatzierungen befinden sich im Endeffekt Personen, welche mit klugen Investitionen, etwas Glück und Insiderwissen im Bereich Wirtschaft ihr Vermögen aufgebaut haben.

Die Top 10 im Detail

Den 10. Platz belegt die Familie Oetker, welche rund 7,7 Mrd. Euro schwer ist. Des Weiteren verfügt die Familie – neben dem Unternehmen Oetker – auch über die Reederei Hamburg sowie dem Bankhaus Lampe. Auf Platz 9. landete die Familie Würth als Inhaber der Würth-Gruppe. Das Gesamtvermögen beträgt 8,2 Mrd. Euro. Platz 8 wird von der Familie Otto innegehalten, welche unter anderem den ECE und den Otto Versand führt. Auf dem 7. Platz befindet sich die Familie Herz – aus Hamburg – mit einem Gesamtvermögen von 11 Mrd. Euro. Die Familie ist vor allem durch ihre Beteiligung an Tchibo sowie Maxingvest bekannt. Die Familie Reimann, welche Anteile an JAB Holdings sowie Coty hält, landete mit einem Gesamtvermögen von 14 Mrd. Euro auf dem 6. Platz.

Dieter Schwarz, Eigentümer von Lidl, Kaufland und Neckarsulm, landete auf Platz 5; sein Gesamtvermögen beträgt 14,5 Mrd. Euro. Die Familie Albrecht jr. rutscht vom zweiten auf den vierten Platz – das Vermögen liegt bei 16,5 Mrd. Euro. Platz 3 geht an die Familie Schaeffler mit 17,6 Mrd. Euro; auf Platz 2 befindet sich die Familie Albrecht mit einem Gesamtvermögen von 17,6 Mrd. Euro. Die Familie Quandt und Klatten führt die Liste an – das Gesamtvermögen beträgt 31 Mrd. Euro.

Bild: Hotel-Vergleich.net / pixelio.de

Tagged under