Reiseziel Griechenland

Griechenland ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Das Land zwischen Ägäis (ein Nebenmeer des Mittelmeer) und Ionischem Meer ist nicht nur wegen seiner Landschaften und Inseln, seines beständig guten Wetters bzw. der Sonne und der ausgezeichneten Möglichkeiten für Entspannungssuchende und Aktivurlauber so beliebt bei den Gästen bzw. Touristen aus Deutschland, sondern auch wegen seiner einzigartigen Kultur und der großen Gastfreundschaft seiner Bewohner, die nicht nur in den Hotels zu spüren ist.

Gebirge und Küsten, Meer und Land

Hellas, die Heimat von zehn Millionen Griechen, liegt am südlichen Ende der Balkaninsel. Mit etwa 130.000 qkm umfasst das Land eine Fläche, die etwa einem Drittel der Fläche von Deutschland entspricht. Diese Fläche verteilt sich auf das festländische, an Albanien, Mazedonien, Bulgarien und die Türkei grenzende Nordgriechenland, die südliche Halbinsel Peloponnes, die vor über hundert Jahren durch den Bau des Kanals von Korinth faktisch zur Insel geworden ist, sowie über 3000 Inseln. Griechenland mit seiner Küstenlänge von über 13.000 km (Deutschland: Ungefähr 2.000 km) hat zwar in der allgemeinen Wahrnehmung eindeutig maritimen Charakter, ist aber auch ein Gebirgsland. Weit mehr als die Hälfte des griechischen Staatsgebiets liegt höher als 1000 m. Wildromantische Gebirge wie das nordgriechische Pindos-Massiv oder der berühmte Olymp-Gebirgsstock formen die Landesnatur ebenso wie Küste und Meer und laden ein, im Urlaub das Landesinnere auf spannenden Wander- oder Klettertouren zu erkunden.

Die griechischen Städte

Ein unbedingtes Muss für jeden Griechenland-Urlauber ist ein Besuch der bedeutenden Metropolen des Landes. Ganz oben auf der To-Visit-Liste bei einem Städtetrip steht natürlich die griechische Hauptstadt Athen. Das quirlige Athen ist Zentrum einer Metropolregion mit über drei Millionen Einwohnern und wirtschaftlicher, politischer und kultureller Mittelpunkt des Landes. Der Versuch, alle Museen, antiken Bauwerke und Architektur, wie die Akropolis oder die Römische Agora, und sonstigen Sehenswürdigkeiten in weniger als einer Woche auch nur kurz zu besichtigen, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Aber nicht nur Athen, sondern auch andere Städte wie das makedonische Thessaloniki (Saloniki) mit seinen zahlreichen Kunsteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten, das für seinen Karneval berühmte westgriechische Patras, Kretas von venezianischer Architektur mitgeprägte Hauptstadt Heraklion (Iraklio) oder die besonders für Schiffsliebhaber sehenswerte Hafenstadt Piräus sind Großstädte, die unbedingt einen Städtetrip lohnen.

Die Wiege der europäischen Kultur

Das Land zwingt sich als Reiseziel für an europäischer Kultur und Frühgeschichte interessierte Touristen geradezu auf. Auf Schritt und Tritt wird der Urlauber vom Hauch der antiken, aber auch der neuzeitlichen Geschichte umweht. Besonders empfehlenswert für Geschichtsinteressierte, die einen Griechenland-Urlaub buchen wollen, ist der Hinweis, im Reisebüro nicht nur ein Hotel zu buchen, sondern zugleich sich über die vielen Spezial-Angebote zu informieren, vor Ort unter kompetenter Führung an Bildungs-Veranstaltungen teilnehmen zu können.

Urlaub für jeden Geschmack

Vor allem ist Griechenland aber eines der Reiseziele, die dazu einladen, die Seele baumeln zu lassen und sich mental zu erholen. Endlose Strände am klarem Mittelmeer fordern geradezu kategorisch zum Wohlfühlen und zur Entspannung in der Wärme der griechischen Sonne ein. Für Wassersport jeglicher Art ist Hellas ein Paradies. Eine hervorragende touristische Infrastruktur mit Unterkunftsmöglichkeiten in Hotels oder in Ferienhäusern, auf Hausbooten oder auf Campingplätzen, lässt kaum Wünsche offen. Ebenso wird der Griechenland-Besucher sich von den unüberschaubar vielen kulinarischen Leckereien, die im Hotel, im Restaurant oder bei Besuch bei einer griechischen Familie angeboten werden, begeistern lassen.

Korfu – Beispiel für ein Reiseziel mit hohem Niveau

Beispiele für griechische Urlaubsziele, bei denen Erholung sozusagen garantiert ist, gibt es viele. Zu den gerade bei Deutschen beliebtesten Griechenland-Zielen gehört mit Sicherheit die „grüne Insel“ Korfu, auf der bereits die österreichische Kaiserin Sisi und der deutsche Kaiser Wilhelm II. urlaubten. Das zu den Ionischen Inseln gerechnete, 60 km lange und von unzähligen Olivenbäumen, Palmen und Orchideen bewachsene Korfu, besticht mit einem ausgesprochen angenehm-ausgeglichenen Klima ohne allzu große Sonnenbrandgefahr, vorzüglichen touristischen Angeboten, bezaubernder Landschaft und der geradezu sprichwörtlichen Gastfreundschaft der Korfioten. Korfu ist auch bekannt für seine hervorragenden Tauchmöglichkeiten.

Bild: ro18ger / pixelio.de

Tagged under