So unterstützt Ihre Online Kommunikation die SEO Strategie!

Die Online Kommunikation ist zu einer der großen Herausforderungen für Unternehmen geworden. Firmen müssen heute auf den verschiedensten Kanälen vertreten sein, die Kunden stets über interessante Entwicklungen und Neuigkeiten informieren und gleichzeitig das traditionelle Online-Marketing im Blick behalten. Der wohl wichtigste Punkt rund um die Maßnahmen für eine bessere Sichtbarkeit im Internet sind noch immer im Bereich SEO zu finden. Suchmaschinen sind der wichtigste Faktor für die Beschaffung von neuen Besuchern, die allgemeine Präsentation der eigenen Seite und die Steigerung der Bekanntheit. Da sich aber der Algorithmus von Google immer wieder anpasst und des Weiteren auch Faktoren wie Social Media Kanäle eine größer werdende Rolle spielen, ist es längst an der Zeit, die eigenen Maßnahmen zu überdenken.

Online-Kommunikation – was gibt es zu wissen?

Die Online-Kommunikation ist als Interaktion, die Kommunikation und die Promotion gegenüber den Kunden. Vom einfachen Newsletter, der an die Kunden versendet wird bis hin zu den umfangreichen und ausgefeilten Konzepten für den Umgang mit Usern in den sozialen Netzwerken kann alles unter diesem Begriff verstanden werden. Für Firmen ist es zu einer wichtigen Aufgabe geworden, sich mit der Online-Kommunikation und dem Marketing zu beschäftigen. Während früher fast ausschließlich auf SEO Strategie gesetzt wurde, um die Besucht zu generieren, geht es heute auch um die Entwicklung der eigenen Marke und vor allem um die Sichtbarkeit.

Es gibt verschiedene Bereiche der Online-Kommunikation, die in den letzten Jahren eine besondere Bedeutung erhalten haben. So spielen Twitter und Facebook, also die Kommunikation auf sozialen Netzwerken, eine besondere Rolle für das eigene Branding. Hier können Kunden gewonnen, gute Inhalte viral gebracht und die Bemühungen für das Marketing relativ einfach verbessert werden. Aber eine schlechte Online-Kommunikation kann hier auch sehr schnell zu einem nachteiligen Effekt für das Unternehmen führen.

Natürlich darf bei all diesen Entwicklungen und Maßnahmen rund um die bessere Ansprache der Kunden, die Suche nach neuen Interessenten und die Steigerung der Sichtbarkeit durch Inhalte das Thema SEO nicht vergessen werden. Noch heute sind die Suchmaschinen der wichtigste Schlüssel für die eigene Homepage.

SEO Strategie – der Schlüssel für erfolgreiches Marketing

Ebenso wie der Bereich Online-Kommunikation, hat sich auch der Begriff SEO bereits seit vielen Jahren im Online-Marketing etabliert. Die Maßnahmen zur Steigerung der Position in den Suchmaschinen, die Verbesserung der Sichtbarkeit und die Generierung neuer Besucher ist so alt wie die Suchmaschine selbst. Heute können schon wenige Positionen in den Suchmaschinen wie Google über den Erfolg und Misserfolg von Unternehmen im Internet entscheiden. Das heißt jene, die eine sehr gute Online-Kommunikation haben sind trotzdem noch darauf angewiesen, dass sie auch eine gute Arbeit im Bereich SEO abgelegten, denn nur so werden die eigenen Bemühungen dank der Suchmaschinen erst sichtbar.

Strukturell hat sich SEO über die Jahre kaum verändert. Noch immer geht es um die simple Beschaffung von Sichtbarkeit durch verschiedene Analysen, Linkbuilding und Keyword-Optimierungen. Was sich aber verändert hat ist die Art und Weise, wie der Algorithmus von Google die Unternehmen bewertet. SEO setzt heute immer häufiger auf Inhalte, die auch einfache Besucher auf den ersten Blick eher der Online-Kommunikation zuordnen würden. Gute Inhalte auf der Webseite sind ebenso wichtig wie die Umsetzung technischer Neuerungen wie mobiler Designs. Google will seinen Besuchern möglichst gute, hochwertige und vor allem aktuelle Ergebnisse liefern. Spätestens an diesem Punkt beginnt die Zusammenarbeit von SEO Strategie und Online-Kommunikation.

Wie hängen SEO und Online-Kommunikation zusammen?

Die Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Themenfeldern entspannt sich dank der Qualitätsoffensive der Suchmaschine Google. In früheren Zeiten haben sich die Experten vor allem auf die technische Basis konzentriert, wenn es die vermeintliche SEO Strategie ging. Das führt dazu, dass in den obersten Ergebnissen der Suchmaschinen nicht selten Seiten zu finden waren, die inhaltlich keinen Mehrwert für die Besucher geboten haben. Im Laufe der Zeit hat Google dann Maßnahmen ergriffen, damit diese Seiten verschwinden und stattdessen echte Präsenzen, deren Inhalte nicht nur für Suchmaschinen optimiert waren, eine bessere Chance auf die Top-Positionen in der Suchmaschine haben. An diesem Punkt hat es angefangen, dass sich die Profis im Marketing auch über ihre Strategie für eine gezielte Kommunikation Gedanken gemacht haben.

Heute ist die Online-Kommunikation gezwungenermaßen eng mit SEO verknüpft. Die Unternehmen setzen auf bessere Inhalte – unter anderem weil Google sie für die besten Platzierungen in ihrer Suchmaschine verlangt. Seit dem sogenannten „Brand Update (Google VINCE Update 2009) präferiert der Suchmaschinengigant Marken-Websites in ihren Rankings. So ändert sich der Algorithmus und Unternehmen müssen sich immer wieder eine neue Online-Kommunikationsstrategie einfallen lassen, um am Ball zu bleiben!

Neben einer SEO Strategie sollte auch die Social-Media-Strategie in Hinsicht auf die Online-Kommunikation nicht zu kurz geraten. Die Sichtbarkeit in den sozialen Netzwerken sorgt häufig ganz automatisch für eine stärke Sichtbarkeit, eine bessere Vernetzung und somit auch für eine strukturierte Wahrnehmung bei Google. Die beschriebenen Aspekte können einen starken Einfluss auf die Position ihrer Unternehmens Website bewirken. Wer erfolgreiches SEO betreiben will, muss nicht nur gezielte Keywords in die Online-Kommunikation integrieren, sondern gleichzeitig interessante Inhalte wiedergeben, die bestmöglich zur Marke und ihrer Identität passen. Außerdem muss sich die Kommunikation von Kanal zu Kanal an die Zielgruppe und ihrer Erwartungen anpassen. Alles in allem klingt das nach viel Aufwand, allerdings sollte sich eine gezielte Strategie nicht ganz so schwer gestalten wenn Sie sich vorher Zeit nehmen und genau darüber nachdenken was Sie kommunizieren wollen und was Ihre Marke der Zielgruppe verspricht. Nehmen Sie sich Zeit eine geeignete Strategie aufzubauen! Denn nur mit einer guten Online-Kommunikation können Sie sich heute noch gegen die starke Konkurrenz im nationalen und internationalen Wettbewerb durchsetzen.

Welche Bereiche gehören zur wichtigen Online-Kommunikation?

Während Sie sich in diesem Moment vielleicht schon Gedanken um Ihre Online-Kommunikations-Strategie machen, möchten wir Ihnen noch zeigen auf welche Inhalte SEO optimiert kommuniziert werden können.

Es geht also um gute Inhalte und es geht darum, dass mit der Hilfe der eigenen Kanäle eine Sichtbarkeit erzeugt wird, die für die Suchmaschine interessant ist. Hier führt uns die SEO Strategie optimierte Online-Kommunikation direkt zum Begriff Content Marketing. Content Marketing beschreibt im Grunde die Art der nötigen Online-Kommunikation. Ziel ist es, Kunden mit Hilfe guter Inhalte zu überzeugen, sie eng an Ihre Marke zu binden und mit einfachen Mitteln zu einem Leuchtturm in der eigenen Branche zu werden.

Hier sind einige Beispiele, in welcher Form SEO und die Online-Kommunikation zusammenarbeiten:

Blogs: Eine der beliebtesten Maßnahmen zur Steigerung der Sichtbarkeit und Bekanntheit ist ein eigener Blog. Viele Unternehmen greifen inzwischen auf diese Maßnahme zurück, um so das Marketing zu verbreiten und indirekt mit den Kunden in Kontakt zu treten. Ein gut frequentierter Block ist nicht nur eine Maßnahme der Online-Kommunikation, sondern aufgrund seiner Verlinkungen und Keyword Optimierungsmöglichkeiten ein interessantes Werkzeug für den Bereich SEO.

Content: Content ist der treibende Motor einer guten Online-Kommunikation. Nichts ist wichtiger für die Überzeugung von Kunden als ein passender und interessanter Inhalt, aus dem klar erkennbar ist, dass der Suchende mit seinem Bedarf an der richtigen Adresse angekommen ist. Guter Content lässt sich nicht nur einfach vermarkten und ist ein Segen für das Marketing. Vor allem sorgt er dafür, dass sich die SEO Verantwortlichen SEO freuen: Denn gut verlinkte Inhalte, die womöglich auch noch in den sozialen Netzwerken geteilt werden, sind auch für die Suchmaschinen eine perfekte Möglichkeit für die Steigerung der eigenen Platzierung.

Podcasts: Zwar hat der Podcast auf den ersten Blick nicht unbedingt etwas mit SEO zu tun – auch hier dürfen die Nebeneffekte aber nicht vergessen werden. Wer erst einmal einen gut laufenden Podcast hat, der an ausreichend Stellen geteilt und empfohlen wird, wird ebenfalls in der Sichtbarkeit und Bekanntheit steigen. So wird auch diese Kommunikationsmaßnahme dazu beitragen, dass sich Ihre Position in den Suchmaschinen spürbar nach oben schiebt und auf diese Weise neue Besucher generiert.

Social Networks: Eine der wichtigsten Verbindungen zwischen Online-Kommunikation und SEO sind -wie schon erwähnt: die sozialen Netzwerke. Zwar sagt Google noch immer, dass Facebook keine wirkliche Gewichtung zu kommt. Auch sind erst seit einer kurzen Zeit Twitter Links in den Ergebnissen zu finden – in der Realität ist es aber unwahrscheinlich, dass die Suchmaschine auf Daten aus den sozialen Netzwerken verzichtet. Eine gute Kommunikation mit den Besuchern und den potentiellen Kunden in Verbindung mit guten Inhalten sorgen für eine Viralität, die ganz automatisch neue Impulse in der Zusammenarbeit mit den Suchmaschinen generieren kann.

Die richtige Strategie für die Online-Kommunikation

Am Ende sind es also wirklich viele Dinge, die für eine Verknüpfung in den Bereichen SEO und Online-Kommunikation beachtet werden müssen. Die Frage, ob sich der Aufwand lohnt, lässt sich allerdings eindeutig bejahen.
Kaum ein Bereich bietet heute so viele Möglichkeiten wie der, der Suchmaschinen. Google arbeitet beständig an seinem Algorithmus und passt sich den vielen Verbesserungen und Entwicklungen im World Wide Web immer wieder an. Manchmal mögen die Veränderungen ein wenig brauchen und manchmal scheint es auf den ersten Blick so, als würde Google nur wenig sinnvolle Umsetzungen vorantreiben. Fakt ist aber, dass die Suchmaschine den Markt für das Online-Marketing fest im Griff hat und es gänzlich unmöglich ist, ohne diesen Big Player auf die erste Position zu kommen.

Daher kann es sich durchaus lohnen, externe Hilfestellung zu beziehen und gemeinsam mit Experten eine in sich konsistente Strategie aufzubauen, denn auch wenn das Thema hier vereinfacht dargestellt wird ist zählt die SEO Strategie optimierte Online-Kommunikation vielleicht zu einer der kompliziertesten Bereiche, die die Branche zu bieten hat. Die Veränderungen hier sind stetig und ständig muss die eigene Strategie angepasst werden, um flexibel auf Änderungen und neue Trends reagieren zu können. Ein externer Berater oder eine Agentur, die sich nicht nur um die genaue Strategie kümmern, sondern im Zweifel auch die Umsetzung übernehmen, können zu wichtigen Partnern werden. Denn eines ist sicher: Die Bedeutung von SEO wird auch in den kommenden Jahren vorhanden sein und der Aufstieg von Online-Kommunikation als Maßnahme für den Erfolg im Web hat gerade erst begonnen!