Tipps und Tricks zum Basteln von Weihnachtsdeko

Wenn in den Supermärkten Lebkuchen, Schokoladen-Nikoläuse und Spekulatius in die Regale einziehen, ahnen es Viele schon: Weihnachten steht vor der Türe. Zumindest bleibt selbst dann immer noch etwas Zeit bis zum Fest der Feste, und diese sollte man auch nutzen, um sich kreativ auszutoben und den eigenen, ganz individuellen Weihnachtsschmuck und wundervolle Geschenke zu basteln und sich leckere Rezepte für das Weihnachtsessen auszudenken.

Trends für die Weihnachts-Saison 2014

Genauso wie in der Mode oder in der Musik gibt es auch in Sachen Weihnachtsdeko jedes Jahr neue Trends, die man mitmachen kann, aber nicht muss. In diesem Jahr sind so beispielsweise Naturtöne und die Farben Silber und Weiß total angesagt, die man wunderbar miteinander kombinieren kann. Das klassische Silber wirkt dabei zeitlos elegant, während Weiß den locker leichten Schnee imitieren soll, der sanft zu uns herabsteigt. Naturtöne verzaubern mit einer Wärme, die perfekt durch kleine Figuren, Holzanhänger, Strohsterne oder Krippen zur Geltung kommt. Selbstverständlich darf man für diese schönsten Trends auch auf atmende Materialien aus der Floristik zurückgreifen, denn Mistelzweige, frische Gestecke und bezaubernde Weihnachtssterne verleihen jedem Zuhause das gewisse Etwas und sorgen für ein himmlisches Ambiente.

Selbst gemacht ist doch am Schönsten

Wenn Sie Ihre Weihnachtsdeko selbst basteln wollen, sind sie definitiv nicht alleine, denn immer mehr Menschen zeigen sich von diesem „DIY-Trend“, zu Deutsch „Selbstmach-Trend“, begeistert. Dieser Trend fängt bei ausgefallenen und individuellen selbst designten Weihnachts-Karten an und endet oft, aber nicht immer, bei der Dekoration des eigenen Christbaums. Wenn Sie den Sternenhimmel in Ihr Zuhause holen möchten, sollten Sie ein Auge auf die allseits beliebten Papiersterne für Fenster, Türe & Co. werfen.

Wählen Sie Papier und Farben Ihrer Wahl aus und fertigen Sie zu Beginn eine schöne Schablone, die Sie beispielsweise auch im Internet finden können. Besonders liebevoll werden diese Sterne natürlich, wenn Sie Ihre Vorlage selbst zeichnen bzw. malen oder wenn Ihre Liebsten Ihnen dabei mit einer helfenden Hand zur Seite stehen. Den Stern malen bzw. zeichnen Sie in Ihrer Wunschgröße auf festeres Material wie beispielsweise auf Pappe und schneiden ihn im Anschluss vorsichtig aus. Danach müssen Sie die Konturen des Sterns einfach auf Ihr Wunschpapier übertragen, ihn ausschneiden, verzieren und anbringen. Dies wiederholen Sie so oft, bis der hauseigene Sternenhimmel mit den Augen Ihrer Liebsten um die Wette strahlt.

Alte Deko – neue Freude!

Auch aus bereits verwendeten Weihnachtsdeko können Sie im Handumdrehen wieder etwas Neues zaubern. Haben Sie von der letzten Saison vielleicht noch einige Strohsterne, die lose in Schachteln herumliegen? Dann fertigen Sie doch aus ihnen ein Mobile, welches Sie noch zusätzlich mit Mistelzweigen, Tannenzapfen und kleinen Christbaum-Kugeln ergänzen können. Auch ein selbst gemachter Adventskalender ist immer ein Hingucker und auch eine wundervolle Geschenkidee, die begeistert. Wie wäre es dieses Weihnachten mit einem Adventskalender aus Kerzen, der Ihnen die Wartezeit auf das Christkind versüßt?

Dazu benötigen Sie lediglich einen Korb, einen Teller oder eine schöne Schale, 24 Teelichter, verschiedene Dekorationsartikel wie kleine Figuren, Zweige, Tannenzapfen und einen „Kerzen-P.E.N.“, einem Wachsmalstift, mit dem Sie die Zahlen von eins bis 24 auf die Kerzen schreiben. Danach arrangieren Sie die Zweige, die Teelichter und die ausgewählten Dekorationsartikel einfach und befestigen mit etwas Sekundenkleber auf Wunsch noch einen kleinen auf Papier geschriebenen Spruch auf der Unterseite der Kerzenhalter.

Mit etwas Kreativität, Fingerspitzengefühl und Liebe zum Detail können Sie Ihre Familie und Ihre Freunde mit selbst gestalteten Dekorationsartikeln begeistern, die Sie selbstverständlich auch als Geschenke unter den Christbaum legen können. Eigens kreierte Rezepte für den Heiligabend komplettieren das Fest der Liebe gelungen und so wird diese alljährliche Tradition zu einem unvergesslichen Erlebnis, das lange in wundervoller Erinnerung bleiben wird.

Bild: Joujou / pixelio.de

Tagged under